Montag, 26.02.2024 11:25 Uhr

Vorjahressieger Jeremiah Azu in den Startlöchern

Verantwortlicher Autor: TOP Sportevents GmbH Düsseldorf, 01.02.2024, 15:17 Uhr
Presse-Ressort von: Axel Schmidt Bericht 3193x gelesen
Jeremiah Azu
Jeremiah Azu  Bild: @Tilo Wiedensohler

Düsseldorf [ENA] Die Leichtathletik-Fans können sich auf ein pfeilschnelles ISTAF INDOOR Düsseldorf freuen. Die Vorjahressieger Jeremiah Azu (Großbritannien, 60 Meter) und Jakub Szymański (Polen, 60 Meter Hürden) treffen. Tickets gibt’s online unter www.tickets.istaf.de oder telefonisch unter 030 30 111 86-30.

Der 60-Meter-Sprint – mit und ohne Hürden – zählt zu den absoluten Höhepunkten jedes Hallen-Spektakels. Oft entscheiden nur Millimeter über den Sieg – auch beim ISTAF INDOOR in Düsseldorf am Sonntag, 4. Februar. Im PSD BANK DOME möchte Vorjahressieger Jeremiah Azu seinen Triumph über 60 Meter wiederholen. Das wollen speziell 9,97-Sekunden-Sprinter Emmanuel Matadi (Liberia), der deutsche Sprint-Aufsteiger Julian Wagner (LC Top Team Thüringen) und Japans Schnellstarter Yoshihide Kiryu verhindern.

Über 60 Meter Hürden treffen die beiden Weltklassesprinter Wilhelm Belocian (Frankreich), Halleneuropameister 2021, und Asier Martinez (Spanien) aufeinander. Kann der 21 Jahre alte Jakub Szymański gegen dieses Duo erneut gewinnen? Im Vorjahr glänzte der junge Pole im PSD BANK DOME mit einem Gala-Auftritt und sicherte sich sensationell den Sieg. Diesmal trifft er zudem auf das junge Leverkusener Duo Tim Eikermann und Stefan Volzer. Bei den Frauen stellt sich in diesem Jahr in Düsseldorf Staffel-Europameisterin Alexandra Burghardt (LG Gendorf Wacker Burghausen) schneller internationaler Konkurrenz.

So feiert Shashalee Forbes, 2016 schon Olympia-Zweite mit Jamaikas Sprint-Staffel, ihr ISTAF-Debüt. Schnelle Zeiten über die 60 Meter sind auch Rani Rosius (Belgien), N’ketia Seedo (Niederlande) und Top-Talent Amy Hunt nach einigen schwierigen Jahren zuzutrauen. Die Britin lief vor vier Jahren als 17-Jährige die 200 Meter bereits in famosen 22,42 Sekunden. Deutlich verbessert hat sich 2023 Mette Graversgaard. Die 28-jährige Dänin hat über 60 Meter Hürden im Rennen gegen die Deutsche Hallenmeisterin Franziska Schuster (TSV Bayer 04 Leverkusen) und die Deutsche Meisterin Monika Zapalska (TV Wattenscheid 01) die Favoritenrolle inne.

Sieben spektakuläre Disziplinen

Beim ISTAF INDOOR in Düsseldorf sind sieben Wettbewerbe geplant (60 Meter Frauen, 60 Meter Männer, 60 Meter Hürden Frauen, 60 Meter Hürden Männer, Weitsprung Frauen, Stabhochsprung Männer sowie 60 Meter Parasprint Männer). Mit dabei ist auch Bo Kanda Lita Baehre, der in seiner Heimatstadt auf die große Leichtathletik-Bühne zurückkehrt. Mehr als sechs Monate nach seiner Meniskus-Verletzung startet der amtierende Deutsche Meister und EM-Zweite am 4. Februar 2024 im PSD BANK DOME in die Olympia-Saison.

Beim Comeback trägt das in Düsseldorf geborene Stabhochsprung-Ass zum ersten Mal wieder das Trikot seines neuen Vereins ART Düsseldorf. Freuen können sich die Fans auch auf Malaika Mihambo. Die Weitsprung-Olympiasiegerin und zweimalige Weltmeisterin startet am 4. Februar 2024 im Düsseldorfer PSD BANK DOME und am Freitag, 23. Februar 2024, in der Berliner Mercedes-Benz-Arena beim ISTAF INDOOR Berlin.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.